Willkommen auf meiner Webseite, ich freue mich sie hier begrüssen zu dürfen

Freie künstlerische Arbeiten sehen sie in den Rubriken ´Malerei/Zeichnung´ und ´Plastiken´. Unter der Rubrik ´technische Modelle´ sind Stücke aus den Bereichen Museumsausstattung, Messebau und den Unterhaltungsbranchen eingestellt. Sie sehen Modelle in Kartontechnik gearbeitet, mit besonders anmutigem Charisma und künstlerischer Transparenz. Modelle, die sehr hohe Anforderungen an Festigkeit und Wetterbeständigkeit stellen, bestehen aus einem Grundrahmen und Styrodurkörper, eingefasst in eine Ummantelung aus Glasfaser/Acrylgebinde.

Kartonkunst/Plastiken

Malerei/ Zeichnung

Modellbau/ Technische Modelle

VITA

1961 geboren in Zürich

1986–91 Studium der Textiltechnik an der FH für Wirtschaft und Technik, Reutlingen

1991–aktuell Technische Entwicklung von Sondermaschinen im Maschinenbau

1986–2001 Kursteilnehmer am Zeicheninstitut Tübingen, Schwerpunkte Akt- und Portraitmalerei. Ausstellungen

März.-Mai.2003 Einzelausstellung ´Malerei und Zeichnung´ im Clubhaus Tübingen Kritik des Reutlinger General-Anzeiger zur Ausstellung: Still ruht der Kaffee. In der Clubhaus-Cafeteria (wo auch sonst!) hängt an der Wand eine Art Triptychon aus Kaffeetassen, die den Betrachter auf den schwarzen Grund des starken Gesöffs zu ziehen drohen. Drei tiefdunkele Kreise, umgeben von rotem, blauem oder braunem Rand. Der Maler Thomas Waldner parodiert so sanft die Pop-Art-Signale, die ja nun auch genug von gestern sind. Ansonsten hat Waldner, der nebenan in Reutlingen an der Fachschule für Technik und Wirtschaft studierte und dabei gelegentlich in Tübingen, in Frido Hohbergers Uni-Zeichenkursen vorbeischaute, die Zeichen der Zeit erkannt oder erahnt: Sie stehen ganz auf figurativ. Da fühlt sich der Maler wohl, hier darf er´s sein: Ein putziger Rauhaarterrier lugt friedlich aus einer Badewanne: die gute alte Schreibmaschine ´Érika´ hat nun gar nichts mehr von Klapheck. der starre Stillleben-Blick fällt auf ausgestreute Schoko-Taler oder auf überdimensioniertes Spielzeug. Waldner ist indes mehr Kulissenmaler als Fotorealist. Sein Roserverkäufer Singh verliert jegliche Bodenhaftung und entschwebt ins Ungefähre, und nur das Gruppenbild ´Besondere Begegnung im Zeicheninstitut´ verrät, wohin Waldners weg führen könnte: in eine tiefgründigere, expressive Auseinandersetzung mit kunstgeschichtlichen Vorbildern. Eine Figur heckelt und kirchnert da schon bedenklich. Aber bis jetz scheint sich Waldner Eberhard Havekosts Einsicht zu eigen gemacht zu haben: Es gibt kein Geheimnis dahinter, es gibt nur eine Geheinmisproduktion vor der Oberfläche.

Nov.2004 Gruppenausstellung des Zeicheninstituts Tübingen im Rathaus Reutlingen

Nov.2010 Gruppenausstellung des Zeicheninstituts Tübingen im Rathaus Reutlingen

Nov.2014 Teilnahme am Wettbewerb ´Papart ` in Ulm mit der Kartonplastik ´Dromedar und Beduine´ und Gewinner des 1. Preises.

Nov.2015 Gruppenausstellung des Zeicheninstituts Tübingen in der Kunsthalle Tübingen

Juni.2019 Ausstellung im Kunstdorf Unterjesingen

Leistungen

Bildende Kunst

Modellleichtbau

Funktionsmodelle

Architekturmodelle

Kulissenbau

technische Entwicklung

Kompetenz in technischer Entwicklung bis zur Produktionsreife, speziell im Maschinenbau oder in Verbindung mit Modellleichtbau.

Kontakt